6. Mai: Flöte und Harfe


21. Mai: Gesungene Menschenrechte


3. Juni: Deutsches Saxophon Ensemble



Beate Bareis und Agnieszka Gralak
Beate Bareis und Agnieszka Gralak
Workshop-Teilnehmer bei "Gesungene Menschenrechte"
Workshop-Teilnehmer bei "Gesungene Menschenrechte"
Das Deutsche Saxophon Ensemble
Das Deutsche Saxophon Ensemble

Seltene Paarung von Instrumenten: Das nächste Freitagskonzert in der Marktkirche findet am 6. Mai um 19 Uhr statt. Es steht unter dem Motto "Flöte und Harfe".
Nicht viele Komponisten haben Werke für diese Kombination von Instrumenten geschrieben. Dennoch gelang es den beiden Künstlerinnen Beate Bareis und Agnieszka Gralak, Werke aus fünf Epochen zu finden.


Am Sa., 21. Mai 2016 werden in der Marktkirche Neuwied die Menschenrechte gesungen, und du kannst mitsingen! Es ist wie ein Gospelworkshop, nur dass die Texte der Songs die Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sind, also gesungene Paragrafen.

 

 

Abseits von Jazz und U-Musik widmet sich das Deutsche Saxophon Ensemble im Bereich der E-Musik der originalen Standardliteratur für Saxophonquartett. Zum zweiten Mal gastieren die vier Musikerinnen in der Marktkirche.