Am 1. Januar 2022 wurde aus der Ev. Kirchengemeinde Neuwied - Marktkirche und der Ev. Friedenskirchengemeinde Neuwied die Evangelische Kirchengemeinde Neuwied.

 


Einladung zum Gottesdienst


Wir feiern in der Regel jeden Sonntag zwei Gottesdienste:

 

9:30 Uhr Gottesdienst i. d. Marktkirche

11:00 Uhr Gottesdienst i. .d. Heddesdorfer Kirche


Gottesdienstregelung in den Sommerferien


Wie schon in den vergangenen Jahren, feiern wir an den Sonntagen in den Sommerferien nur jeweils einen Gottesdienst in unserer Gemeinde. In welcher Kirche wir wann Gottesdienst feiern, entnehmen Sie bitte den Vorankündigungen in der linken Spalte oder der Übersicht, die Sie über den nachstehenden Button erreichen.


Unsere nächsten Gottesdienste


21.08. | 9:30 Uhr | Marktkirche

Gottesdienst mit Abendmahl

Liturgie: Pfarrer Detlef Kowalski

2808. | 11:00 Uhr | Heddesdorfer Kirche

Gottesdienst

Liturgie: Pfarrer Detlef Kowalski


Gemeindebücherei ist geöffnet - auch in den Sommerferien


Unsere Gemeindebücherei ist wieder offen. Die Einrichtung ist aus den alten Räumen umgezogen, gleich nebenan ins Gemeindehaus, Dierdorfer Straße 65. Hier ist das Team der Bücherei donnerstags, 15 bis 17 Uhr, präsent. Die Ausleihe der Bücher ist für jedermann kostenfrei. Mit der Bücherei wurde im Gemeindehaus auch eine Kaffeestube eröffnet, die zu den Öffnungszeiten der Bücherei zugänglich ist.


Jubilarenehrung der Kantorei


Die Jubilare vorne von links nach rechts: Hiltrud Kochhan, Gisela Ehlscheid, Sigrid Niehörster, Katharina Bosse-Erhardt; hinten von rechts nach links: Jens Reinhardt, Inge Nicolai, Ute Brandt, Gisela Weigel; ganz links: Chorleiter Thomas Schmidt
Die Jubilare vorne von links nach rechts: Hiltrud Kochhan, Gisela Ehlscheid, Sigrid Niehörster, Katharina Bosse-Erhardt; hinten von rechts nach links: Jens Reinhardt, Inge Nicolai, Ute Brandt, Gisela Weigel; ganz links: Chorleiter Thomas Schmidt

Bei ihrem Sommerfest ehrte die Kantorei der Marktkirche Neuwied einige ihrer Mitglieder für ihr langjähriges sängerisches Engagement. Dazu überreichte Kirchenmusikdirektor Thomas Schmidt Urkunden des Chorverbandes der Evangelischen Kirche im Rheinland. 

Drei Chormitglieder blicken im Jahr 2022 auf eine hohe und runde Zahl von „Dienstjahren“ zurück. Diese hatten sie in der Kantorei der Marktkirche zugebracht oder in anderen kirchlichen Chören. Das nahm Schmidt zum Anlass, ihnen im Namen des Chorverbandes nicht nur zu danken, sondern sie auch sichtbar in Form von Urkunden zu ehren. Es waren dies: Katharina Bosse-Erhardt und Gisela Ehlscheid (Jubiläum 40 Jahre) und Otto Groh (Jubiläum 50 Jahre).

Außerdem dankte Schmidt weiteren Mitgliedern für eine fünfjährige Mitgliedschaft in genau diesem Chor: Gisela Ehlscheid, Hiltrud Kochhan. Seit 15 Jahren gehören Ute Brandt, Helga Knöbel, Sigrid Niehörster, Gisela Weigel und Viktoria Windheuser der Kantorei der Marktkirche an; seit 25 Jahren Jens Reinhardt, seit 45 Jahren Werner Zupp und seit 50 Jahren Inge Nicolai. Wegen der Ferienzeit konnten nicht alle genannten Jubilare ihre Ehrung entgegennehmen.

 


Monatsspruch August


Die Bäume würden jubeln ...
Zu trockene Sommer, viele heftige Stürme – und der Borkenkäfer hat ein leichtes Spiel. Baumriesen, die hundert Jahre und länger die Landschaft prägten, sterben und geben ein trauriges Bild ab. In der Bibel finden sich viele Beispiele, was Bäume für die Welt sein können: Schutz vor Unwettern, Lebensraum für Mensch und Tier, Symbol für die Kraft und Güte Gottes und die Stärke des Glaubens.
Gott ist Schöpfer und Richter der Welt. Die Bibel verweist darauf, dass Mensch, Tier und Umwelt sich glücklich schätzen können, diesen Gott, der die Feinde richtet, an seiner Seite zu haben.
Ist uns schon mal die Idee gekommen, dass wir selbst die Feinde sind und den Richtspruch Gottes fürchten sollten? Ich stelle mir vor die Natur, die Bäume klagen an. Es ist ja augenfällig, dass unser Umgang mit der Schöpfung zu dem traurigen Bild führt, das zum Beispiel die Wälder abgeben. Die Bäume hätten allen Grund zum Jubel, wenn den Tätern endlich das Handwerk gelegt würde.
Wir stimmen nur zu gern in die Jubelpsalmen ein, preisen Gottes Schöpferkraft und hoffen darauf, dass Gott sein Werk beschützt. Ja, beschützt, aber vor wem? Wir denken oft: Die Gottlosen sind die Feinde. Wie weit weg sind wir aber selbst von Gott, dass wir seine Schöpfung, unsere Welt zum Teufel gehen lassen?
Die Bäume des Waldes würden jedenfalls jubeln, wenn ihren Peinigern das Handwerk gelegt würde.
Carmen Jäger


Musiktage am Rhein:

Zwei Sonderkonzerte in der Marktkirche


Die Konzerte sind Teil des Festivals „Musiktage am Rhein“. Das ist ein Meisterkurs, der sich mit der Kunst des Zusammenspiels in der Kammermusik beschäftigt. Kursteilnehmer aus aller Welt werden in der Landesmusikakademie in Engers unterrichtet. Die Früchte der Arbeit werden in Konzerten aufgeführt, die an verschiedenen schönen historischen Orten am Rhein stattfinden. In den Konzerten treten die Dozenten, die Kursteilnehmer und auch besondere Gäste auf.

Donnerstag, 18. August 2022, 19.30 Uhr

Seele der Streicher - Mozart

Yoobin Hong  und Junghwan Kim, Violine
Streichorchester Mainzer Virtuosi

 


Frauenkirchentag 2022 | 17.9.


Frauenkirchentag-Süd 2022 findet statt
Nach drei Jahren Wartezeit ist es endlich so weit: Der Frauenkirchentag Süd kann am Samstag den 17. September 2022 von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Neuwied stattfinden.
Der Tag steht  unter dem Thema: „Träume, Kraftquellen des Alltags“.  
Nach einem Auftakt-Gottesdienst gibt es ein buntes Spektrum unterschiedlicher Workshops und parallel dazu eine inspirierende Gemäldeausstellung der Künstlerinnengruppe „LichtEcht“ in der Marktkirche Neuwied zum Thema.  
Jede Teilnehmerin hat die Möglichkeit zwei Workshops zu besuchen. Der Tag wird abgerundet mit „Traum-Märchen aus aller Welt“ durch die Geschichtenerzählerin „Griseldis“.  
Da die Teilnehmerinnenzahl begrenzt ist, ist es ratsam sich jetzt anzumelden. Alle
wichtigen Informationen sind abrufbar über folgende Mailadresse:
Frauenkirchentag-Sued@frauenhilfe-rheinland.de
Oder rufen Sie gerne an, wenn Sie mehr erfahren wollen: 0228 9541 120
Im Vorverkauf kostet die Veranstaltung 15 €, an der Tageskasse 20 €