Gebet und Solidarität


Neuwieder-Kirchen rufen auf:

Gebet und Solidarität

in Zeiten der Corona-Pandemie

 

Sie sind eingeladen jeden Abend um 19:30 Uhr eine Kerze in Ihr Fenster zu stellen, zu beten und Solidarität zu bekunden.
Gebetsanregungen und Infos:  
www.ack-neuwied.de


3.4. Musikalische Liebesbriefe - Klavierabend


Musikalische Liebesbriefe, also Briefe ohne Worte: Das sind die Werke, die die ukrainische Pianistin Violina Petrychenko im Freitagskonzert am 3. April um 19 Uhr spielen wird. Kompositionen von Beethoven, Schumann, Mendelssohn und Nizhankovsky. Alle Infos durch Klick auf „Weiterlesen“


29.3. - Online-Gottesdienst


Am Sonntag, 29.3.2020, wird um 10.00 Uhr ein Gottesdienst aus der Marktkirche ausgestrahlt. Sie können den Gottesdienst hier ansehen:

OK4 - Offener Kanal Neuwied >>>

YouTubekanal des Krichenkreises >>>

 

Den Gottesdienst leiten Pfarrerin Kathrin Koelmann aus Dierdorf und Pfarrer Werner Zupp.


Presbyteriumswahlen


Bei den Presbyteriumswahlen am 1. März 2020 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten in das neue Presbyterium gewählt: Christiane Bischoff, Anja Frings, Jeannette Kronimus, Brigitte Lopez Y Recio (fehlt auf dem Foto), Manuela Menk, Henning Peter, Marion Schilling, Christian Schultze und Uwe Selzer. Als Mitarbeiter-Persbyterin galt Astrid Breuer schon vorher als gewählt.

 

Unser Dank gilt Marianne Wegen, die kandidiert hat,  aber nicht gewählt wurde.

 

Wann der Gottesdienst zur Einführung der gewählten Presbyterinnen und Presbyter stattfinden kann, steht noch nicht fest.


Zur aktuellen Lage


Liebe Gemeinde, liebe Benutzer und Benutzerinnen unser Internetseite,

die aktuelle Situation der Covid-19-Krise überrascht uns jeden Tag mit neuen Entwicklungen.
Das Landeskirchenamt in Düsseldorf empfiehlt besondere Vorsicht, überlässt aber die Entscheidung den einzelnen Gemeinden. Unsere römisch-katholischen Geschwister hier vor Ort haben bis Ende März alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt.
Die Verordnung der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten vom 16. März besagen, dass alle Gottesdienste und Versammlungen der Kirchen verboten sind.
Deshalb fallen zunächst einmal bis um 10. April in unserer Gemeinde alle Gottesdienste aus!
Außerdem entfallen
- das wöchentl. ökumenische Friedensgebet
- alle Chorproben
- alle kirchenmusikalischen Veranstaltungen,
- sowie auch Veranstaltungen, die von anderen Veranstaltern in unseren Räumen geplant waren.

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch keine Auskunft darüber geben, ab wann die Veranstaltungen in unserer Gemeinde wieder aufgenommen werden. Sobald es diesbezüglich Neuigkeiten gibt, werden wir diese auf den üblichen Kanälen (Website, Facebook) kundtun.


Bitte tragen Sie dazu bei, dass keine Panik entsteht und dass die Menschen erkennen: Wir ergreifen diese Maßnahmen nicht, weil wir das Virus für die Masse der Bevölkerung gefährlich halten, sondern weil wir durch diese Maßnahmen dazu beitragen können, die Rate an Infektionen zu verlangsamen. Dies geschieht sowohl aus Solidarität mit den Angehörigen der Risikogruppen als auch mit den Mitarbeitern des Gesundheitswesens.


Als Pfarrer unserer Gemeinde sehe ich mich im Moment in besonderer seelsorgerlicher Verantwortung und ich denke, das gilt auch für die vielen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die immer für Sie da sind.
Darum bitte ich Sie, dass Sie sich bei mir melden, wenn wir etwas für Sie tun können. Gerne nehme ich mit Ihnen Kontakt auf.

 

Wir stehen in der Fastenzeit. Das aktuelle Motto lautet: „Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“. In diesen Zeiten eine echte Herausforderung. Ich wünsche Ihnen allen die Kraft zu solcher Zuversicht.
Lassen Sie uns in dieser Zeit fest zusammenstehen und bleiben Sie behütet!


Ihr


Werner Zupp, Pfarrer