Seminare und Fortbildung

In der Marktkirche finden Orgeltage, Dirigierkurse und Seminare für Chorsänger statt, aber auch Kurse in Plakatgestaltung oder Lieder-Workshops, sowie Prüfungen zum Befähigungsnachweis für nebenamtliche Kirchenmusiker/innen.

Wenn Sie sich für die Ausbildung zum C-Kirchenmusiker interessieren, finden Sie hier alle wichtigen Informationen: C-Kurs.


19. August 2017, 8.30  – 21.30 Uhr
Tagesfahrt nach Mainz
mit Besichtigung der Chagall-Fenster und vielem mehr ...

 

Dabei stehen eine Besichtigung und Führung der berühmten Chagall-Fenster und des Kreuzgangs in der Kirche St. Stephan an. Auf der neuen Klais-Orgel wird KMD Thomas Schmidt ein Orgel-Intermezzo spielen, bevor man sich nach dem Mittagsläuten auf dem Mainzer Wochenmarkt stärken kann. Am Nachmittag ist ein Besuch der Grabungsarbeiten in der Johanniskirche, der ältesten Kirche Mainz‘, vorgesehen. Dort machten Archäologen spektakuläre Funde, die bis in die Römerzeit zurückgehen. Ein Abendessen im Augustinerkeller wird den Tag beschließen, bevor es mit der Bahn wieder zurück nach Neuwied geht.

 

 

Die Fahrt wird vom Vorstand des Fördervereins für Kirchenmusik an der Marktkirche durchgeführt. Sie ist aber offen für alle Interessenten.

 

Die Teilnahme ist auf 30 Personen beschränkt. Sie kostet 26 Euro. Darin sind die Bahnfahrt und die Gebühren für alle Führungen enthalten. Zusätzliche Kosten entstehen nur noch für die eigene Verpflegung.

 

Anmeldung hier bis zum 30. Juli 2017

 

8.30 Uhr

Treffpunkt Bahnhof Neuwied, Gleis 1 und Bahnfahrt nach Mainz

 

 10.04 Uhr

 Ankunft Hauptbahnhof Mainz

 

10.30 -
11.55 Uhr

Führung in St. Stephan zu den Chagall-Fenstern, Chagalls einzigen Glasfenstern
in Deutschland und seinem größtem Glaskunstwerk in der Welt.
Anschl. Besichtigung des spätgotischen Kreuzganges

 

11.55 -
12.15 Uhr

Orgel-Intermezzo zum Mittagsläuten. Ausgeführt von KMD Thomas Schmidt auf der neuen,
als eindrucksvolle metallische Skulptur entworfenen, Klais-Edelstahl-Orgel

 

12.30 -
14.30 Uhr

Besuch des Mainzer Wochenmarktes mit seinen bunten Verkaufsständen auf der
malerischen Domplatte. Gelegenheit zum Mittagsimbiss mit frischen Mainzer Spezialitäten.

 

14.30 -
16.30 Uhr

Führung in St. Johannis, dem Alten Dom, zu den aktuellen Ausgrabungsstellen
mittelalterlicher Fundstücke.

 

17 Uhr

Geselliger Ausklang mit gemeinsamem Abendessen in der Altstadt im
urigen Weinrestaurant „Augustinerkeller“.

 

19.55 Uhr

Rückfahrt ab Hauptbahnhof Mainz

 

21.26 Uhr Ankunft Bahnhof Neuwied

1. April 2017, 10 – 16 Uhr
Amalie-Raiffeisen-Saal in der VHS Neuwied
Heddesdorfer Str. 33, 56564 Neuwied

Bühnenpräsenz, Choreographie und chorische Einheit

 

Ein Tag mit vielen Tipps und Tricks zu Auf- und Abtritt, Choraufstellungen, Hemmungen überwinden, Probenkultur, Blickrichtung,
Textverständnis, Applaus entgegen nehmen, Choreographie

Referentin: Britta Adams

Teilnahmegebühr: 12 Euro

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich.

Anmeldung hier ...

 

Homepage Britta Adams

Veranstalter: Dekanat Rhein-Wied, Kirchenkreis Wied, Kreis-Chorverband Neuwied

 

Die Referentin Britta Adams ist eine erfahrene Referentin auf dem Gebiet des Chor-Coachings. Dabei geht es um Auf- und Abtritt, Choraufstellungen, Blickrichtung, Textverständnis und das Entgegennehmen des Beifalls. Aber auch choreographische Elemente spielen an diesem Tag eine Rolle. Immer mehr Chöre inszenieren ihre Auftritte, denn sie wissen: Das Auge hört mit.

Der Workshop richtet sich nicht nur an Chorleiter, sondern an alle interessierten Chorsängerinnen und -sänger. Er dauert von 10 bis 16 Uhr und findet im Amalie-Raiffeisen-Saal der VHS Neuwied statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 12 Euro, die in bar vor Ort zu entrichten sind. Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich, weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist.


Samstag, 21. Mai 2016

Gesungene Menschrenchte - Sing Human Rights
Wir singen Menschenrechte im „Gospelsound“. Einen Tag lang lernen wir neue Songs,
deren Texte die Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sind.
Leitung: Axel Christian Schullz
10-18 Uhr: Workshop im Gemeindehaus
18 Uhr: Abschlusskonzert in der Marktkirche

 

Online-Anmeldung

 

Am Samstag, 21. Mai 2016, werden in der Marktkirche Neuwied die Menschenrechte gesungen, und du kannst mitsingen! Es ist wie ein Gospelworkshop, nur dass die Texte der Songs die Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sind, also gesungene Paragrafen.

 

Mit diesem außergewöhnlichen Projekt reißt der Komponist und Chorleiter Axel Christian Schullz seit vielen Jahren unzählige Menschen mit. Die Musik groovt und die Melodien bleiben im Ohr, und zusätz- lich lernt man viel über Menschenrechte.


Melde dich an, sing mit und erhebe deine Stimme für die Menschenrechte, indem du sie singst. Einen Tag  lang üben wir einige der Artikel ein (z. B. 1, 3, 6,19,28...) und präsentieren diese am Abend in der Marktkirche.

Teilnehmen dürfen alle Interessierten ab 12 Jahren, bis 16 Jahren nur in Begleitung einer Aufsichtsperson. Notenkenntnisse sind hilfreich aber nicht erforderlich.


Eine verbindliche Anmeldung per
Online-Anmeldung  ist notwendig, ebenso wie die Überweisung des Teilnahmebeitrags.

 

 

Der Teilnahmebeitrag beläuft sich auf 19,- € für Vollzahler und 12,- € ermäßigt zzgl. jeweils 6 € für das
Songbook, das jeder vor Ort erhält. Flüchtlinge nehmen kostenlos teil. Zum Workshop bringt jeder etwas zu Essen für das Mittags-Buffett mit.

 

Axel Christian Schullz ist ein bundesweit gefragter Referent und hat sich als Gospel-Workshopdozent einen Namen gemacht. Er versteht es, seine Sänger zu motivieren und sie die Musik spüren zu lassen. Unter seiner Leitung wird aus einer Gruppe Einzelner sehr schnell ein gemeinsamer Chor. Seine Songs und Arrangements erfreuen sich großer Beliebtheit in vielen Chören.

Download
Informationen zum Workshop und Konzert
Sing-Human-Rights_Neuwied2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 420.1 KB

 

Samstag, 16. April 2016
10 - 17 Uhr
Gemeindehaus an der Marktkirche
Singen - aber wie?
Ein Tag mit vielen Tipps und Übungen zur Stimmbildung für Chorsängerinnen und Chorsänger. Wegen des überwältigenden Erfolges zum 11. Mal! Gebühr: 10 Euro.
Leitung: Silke Hartstang

 

Eine Veranstaltung des Dekanates Rhein-Wied und des Kirchenkreises Wied


Samstag, 7. März 2015
10 - 17 Uhr
Marktkirche

Orgel-Literaturbörse: Choralvorspiele

Machen Sie Bekanntschaft mit neuen Veröffentlichungen von Choralvorspielsammlungen, um Ihr gottesdienstzliches Reperotire zu erwitern. Die Teilnehmenden können auch gerne ihre persönlichen „Hits“ vorstellen und dadurch das Angebot des Tages erweitern.

Zielgruppe: Nebenamtliche Organistinnen und Organisten
Leitung
: Kantor Jens-Peter Enk, Arbeitsstelle Kirchenmusik im Haus Gottesdienst und Kirchenmusik, Wuppertal


Samstag, 21. Februar 2015
10 - 17 Uhr
Gemeindehaus an der Marktkirche
Singen - aber wie?
Ein Tag mit vielen Tipps und Übungen zur Stimmbildung für Chorsängerinnen und Chorsänger. Wegen des überwältigenden Erfolges zum 10. Mal!

Leitung: Silke Hartstang

Eine Veranstaltung des Dekanates Rhein-wied und des Kirchenkreises Wied


Samstag, 1. Februar 2014
10 - 17 Uhr
Gemeindehaus an der Feldkirche
Neue Lieder braucht das Land!
Eine Liederbörse für Kindergottesdienste, Familiengottesdienste, Konfirmandenarbeit, Kindergarten und Kinderchöre

 

 


Referent: Kantor Jens-Peter Enk (Arbeitsstelle Kirchenmusik der Evanglischen Kirche im Rheinland, Wuppertal)
Zielgruppe: Mitarbeiter im Kindergottesdienst, haupt- und nebenamtliche Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker, Pfarrerinnen und Pfarrer sowie Erzieherinnen und Erzieher.


„JU-GO-LO“ und „ KI-GO-LO“: Hinter diesen beiden Abkürzungen verbergen sich die Namen zweier neuer Gesangbücher: Das „Kinder-Gotteslob“ und das „Junges Gotteslob“.

Das „KI-GO-LO“ ist für Kinder- und Familiengottesdienste, für den Einsatz in Kindergärten und Jugendgruppen konzipiert und umfasst nahezu 440 Lieder, Kanons und Liedrufe.
Das „JU-GO-LO“ ist eine gehaltvolle Quelle für viele Gelegenheiten. Für die Gestaltung lebendiger Gottesdienste und Andachten konzipiert, bietet das Buch vielfältiges Material. 720 Neue Geistliche Lieder, zwei neue Messen, neu eingerichtete Psalmodie-Modelle, Andachtsformulare und Grundgebete des Glaubens zeigen die Bandbreite im Gemeindealltag.

Eine Veranstaltung des Kirchenkreises Wied


Samstag, 18. Januar 2014
10 - 17 Uhr
Gemeindehaus an der Marktkirche
Singen - aber wie?
Ein Tag mit vielen Tipps und Übungen zur Stimmbildung für Chorsängerinnen und Chorsänger. Wegen des überwältigenden Erfolges zum 9. Mal!

Leitung: Silke Hartstang

Eine Veranstaltung des Dekanates Rhein-wied und des Kirchenkreises Wied


Samstag, 16. Februar 2013
10 - 17 Uhr
Gemeindehaus an der Marktkirche
Singen - aber wie?
Ein Tag mit vielen Tipps und Übungen zur Stimmbildung für Chorsängerinnen und Chorsänger

Leitung: Melanie Petcu


Eine Veranstaltung des Dekanates Rhein-Wied und des Kirchenkreises Wied


Freitag, 21. September 2012, 16 Uhr
Gemeindehaus an der Marktkirche

Aufnahmeprüfung zum C-Kurs

Die Prüfung bestanden (v.l.n.r.) Michael Burtscheidt, Cornelia Kroes, Dorothea Raukes, Merlin May, Michalea Sicken. Ganz links und rechts stehen die Kreiskantoren Christian Tegel (Kirchenkreis Koblenz) und Thomas Schmidt (Kirchenkreis Wied).


Dienstag, 11. September 2012, 20 Uhr
Gemeindehaus an der Marktkirche
„Glaube, Hoffnung, Liebe“ oder „Einigkeit und Recht und Freiheit“
Geistliche Liedtexte auf bekannte Melodien schreiben - darf man das? Und was hätte Martin Luther dazu gesagt?

Kurzweiliger Vortrag über Luthers Musikverständnis mit Videos, Klangbeispielen und Liedexperimenten von KMD Thomas Schmidt

Der Vortrag streift viele Bereiche kirchlichen Lebens: Von der Erfindung der Gesangbücher über Weihnachtsbräuche bis hin zum Umschreiben bekannter Schlager zu Kirchenliedern. Der Eintritt ist frei. 


Samstag, 11. Februar 2012
10 - 17 Uhr
Gemeindehaus an der Marktkirche
Singen - aber wie?
Ein Tag mit vielen Tipps und Übungen zur Stimmbildung für Chorsängerinnen und Chorsänger
Leitung: Melanie Petcu


Montag, 23. Januar 2012
16 - 20 Uhr
Gemeindehaus an der Marktkirche

Plakatgestaltung, Flyer und Programme

Tom Moog, Grafiker und Designer von der Werbeagentur Moog, Moog und Morgenstern in Koblenz, wird uns in die Zusammenhänge von Layout und Typographie einweihen. Es ist keine Computerschulung, sondern es geht um grundsätzliche Fragen der Gestaltung, damit wir besser und werbewirksamer zu unseren Veranstaltungen einladen können.

Bringen Sie bitte auch eigene Plakate, Liedzettel, Konzertprogramme oder andere Publikationen mit. Anhand von konkreten Beispielen kann man vieles schneller verdeutlichen.
 
Die Teilnahme kostet 10,- Euro (inkl. kleiner Imbiss). Sie sind beim Seminar zu entrichten.

Eine Veranstaltung des Kirchenkreises Wied


Samstag, 4. Juni 2011
Florinskirche Koblenz
Florinsmarkt, 56068 Koblenz
Pop meets Organ

Orgelimprovisationskurs & Improvisationskonzert mit Prof. Torsten Laux

Kurs
Samstag, 4. Juni 2011, 10 bis 13 und 14.30 bis 17 Uhr
Kursgebühr: 10 Euro (am Ort zu entrichten)

Konzert
Samstag, 4. Juni 2011, 19 Uhr, Eintritt frei
Der Orgel-Improvisations-Kurs zum Thema „Neue Geistliche Lieder & Popularmusik auf der Orgel“ richtet sich besonders an nebenberufliche Organistinnen und Organisten.

Eine Veranstaltung der Kirchenkreise Koblenz und Wied


Information und Anmeldung bis 31. Mai 2011 bei:

Kreiskantor Christian Tegel (Kirchenkreis Koblenz)
Tel. 0261 - 94249017
E-Mail: christian.tegel@t-online.de

Kreiskantor KMD Thomas Schmidt (Kirchenkreis Wied)
Tel. 02631 - 32886
E-Mail: thomas.schmidt@ekir.de



Samstag,  22. Januar 2011
10 - 17 Uhr
Gemeindehaus an der Marktkirche
Singen - aber wie?

Leitung: Barbara Nöst-Butz (Gesangspädagogin)

Ein Tag mit vielen Tipps und Übungen zur Stimmbildung

Eine Veranstaltung des Dekanates Rhein-Wied und des Kirchenkreises Wied


Samstag, 12. Juni 2010
Orgelfahrt nach Wiesbaden (Marktkirche mit Carillon-Führung)
und Windesheim (Orgel-ART-Museum)

Zu einem Ausflug der besonderen Art lud der Kirchenkreis Wied (in Zusammenarbeit mit dem Dekanat Rhein-Wied) alle Orgelfreunde aus Neuwied und Umgebung ein: Am Samstag, 12. Juni, konnte man die große Orgel und das Glockenspiel in der Marktkirche Wiesbaden hören und besichtigen. Am Nachmittag stand noch ein Besuch des Orgel-Art-Museums in Windesheim auf dem Programm.

Dekanatskantor Peter Uhl und Kreiskantor Thomas Schmidt arbeiten seit vielen Jahren zusammen. Ob es sich dabei um ein gemeinsames Kinderchorprojekt (Ritter Rost), Stimmbildungsseminare oder einen Strauss-Walzer auf der Orgel für Pedal solo mit vier Füßen handelt – immer können sie eine begeisterte Zuhörerschaft anlocken.

Jetzt haben die beiden sich wieder etwas einfallen lassen: Einen Tagesausflug zu einer der größten Orgeln der Region. Die Orgel in der Wiesbadener Marktkirche hat 85 Klangfarben. Fachleute sprechen von Registern. Zum Vergleich: Die Orgel in der Neuwieder Marktkirche hat nur 38. Nach einem kurzen Orgelkonzert wird das Carillon vorgeführt. Dabei handelt es sich um ein Glockenspiel, das mit Fäusten auf knüppeldicken Tasten gespielt werden kann.


Nach einem Mittagessen im Ratskeller geht es weiter zu dem einzigartigen Orgel-Art-Museum in Windesheim, einem Musikinstrumentenmuseum, das nur einem Instrument gewidmet ist, der Orgel. Bei einer musikalisch-heiteren Führung können die Besucher die Besonderheiten der einzelnen Instrumente hören. Wer dann immer noch nicht genug hat, kann noch die ehemalige Orgelbauwerkstatt Oberlinger besuchen, bevor es im bequemen Reisebus wieder zurück nach Hause geht. Die Kosten pro Teilnehmer betragen 20 Euro.


Foto-Galerie ...

Eine Veranstaltung des Dekanates Rhein-Wied und des Kirchenkreises Wied